CCIR

Die EQS Group AG hat nach nunmehr vorliegenden vorläufigen ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatzanstieg um 19 Prozent auf EUR 36,21 Mio. erzielt. Das EBITDA ging aufgrund der hohen Investitionstätigkeit

auf TEUR 301 (Vorjahr EUR 2,35 Mio.) zurück. Die Guidance vom 16.08.2018 wurde erfüllt.

Die EQS Group AG setzt die im September 2017 getroffene Entscheidung, das Kerngeschäft um das angrenzende Geschäftsfeld Governance, Risk & Compliance (GRC) zu erweitern und dafür ausschließlich cloudbasierte Lösungen zu entwickeln, konsequent und mit hoher Fokussierung um. Damit einher geht eine Investitionsoffensive zum Ausbau des Konzerns in ein Technologieunternehmen. Dies führt zu einer temporären Ergebnisbelastung. Die Produktentwicklung verläuft planmäßig. Das neue COCKPIT wurde in der ersten Version im vierten Quartal 2018 erfolgreich gelauncht. Das Investitionsvolumen wurde insbesondere für Recruiting und die Schaffung zusätzlicher Ressourcen im letzten Jahr erhöht und hat nun seinen Peak erreicht. Im Geschäftsjahr 2018 konnten noch einmal 50 neue Softwareentwickler eingestellt werden.

Für das Geschäftsjahr 2019 plant der Vorstand mit einem Umsatzanstieg von 15 bis 20 Prozent auf dann EUR 41,5 Mio. bis EUR 43,5 Mio. Das EBITDA wird zwischen EUR 1 Mio. und EUR 2 Mio. erwartet. Der vollständige Ausblick auf das Geschäftsjahr 2019 wird wie gewohnt zusammen mit dem Geschäftsbericht veröffentlicht.